Willkommen bei Rollenspiel-Online.de

Die Seite für Rollen- und Magic-Spieler

Navigation
 
Start
Neu hier?
~~~~~~~~~~~~~~~
Magic
Was ist...?
Regeln
Spielstrategien
Kombinationen
Deckbau
Deckbeschreibungen
~~~~~~~~~~~~~~~
SL-Tipps
Kampagne
Rätsel
NSC-Beschreibung
~~~~~~~~~~~~~~~
SC-Tipps
RSP- Gruppe finden
~~~~~~~~~~~~~~~
Spass
Berichte
Pseudo-Philosophisches
Comics
~~~~~~~~~~~~~~~
Downloads
Terminkalender
Glossar
Kontakt
Links
Partner


Wer ist online?
Zur Zeit sind 51 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden


Suche




  
Spielstrategien
Auch wenn das Deck noch so schlecht ist, bei Beachtung einfacher Regeln kann man trotzdem gewinnen.



Seite: 7/8



Wann nehme ich Mulligan? Wieviel ist meine erste Hand wert? Eine Karte? Zwei?
Zunächst ist eine angemessene Menge Mana wichtig - was sowohl Länder, als auch andere Manaquellen, wie z.B. bestimmte Elfen, Dunkles Ritual, bestimmte Artefakte o.ä.
Ohne ein einziges Land ist Mulligen Pflicht!
Wieviel von dem Mana nötig ist hängt von dem eigenen und dem Deck des Gegners ab. Gegen ein Landzerstörungsdeck z.B. sollten sich doppelt so viele Länder befinden, wie sonst auf der Starthand. Die Aussicht auf mehr Länder läßt den Verlust einer Karte leicht verschmerzen.
Allgemeine Reaktionen auf gegnerische Decks:

  • Abwurfdecks:
    Jede schnelle Karte ist wertvoll. Ist die Hand voller teurer Zauber ist Mulligan sinnvoll. Ansonsten sollte, auch bei nur einem Land


  • Gegenzauberdecks

  • Keine Ahnung! Ich würde sagen: hat keinen Einfluß.

  • Weeniedecks

  • Kaum schaut man richtig hin, schon ist man masakriert. Deshalb ist gegen schnelle Decks wie dieses ist die erste Hand das Wichtigste. Um auf gezogene Karten zu warten ist keine Zeit - die erste Hand muß die Weenies aufhalten, damit die eigene Strategie aufgeht. Deshalb: Zur Not auch mit vier Karten spielen!

  • Große Kreaturen

  • Hier hat der Spieler meist mehr Zeit Länder zu ziehen oder teure Zauber zu spielen. Deshalb ist die erste Hand nicht so wichtig und braucht nicht perfekt zu sein. Gut wäre es aber den ein oder anderen Kreaturenvernichter auf der Hand zu haben.


    Nun zu dem eigenen Deck:

  • Landzerstörungsdeck:

  • Es sollte sich mindesten ein Landzerstörungszauber auf der Hand sein, der in der zweiten oder dritten Runde gespielt werden kann, sonst läuft das Deck nicht. Es muß also auch das Mana vorhanden sein.

  • Abwurfdeck:

  • Auf der ersten Hand müssen bereits Zauber sein, die den Gegner zum Abwerfen zwingen. Je später die Abwurfzauber kommen, desto wertloser sind sie.

  • Gegenzauberdeck:

  • Wie oben. Keine Aussage.

  • Weeniedeck:

  • Geschwindigkeit ist lebenswichtig! Deshalb sollten nicht zu viele Länder auf der Hand sein aber viele kleine Kreaturen. Es ist aber jede Karte wichtig, denn wenn die Hand leer ist, ist das Spiel meist verloren.

  • Große Kreaturen:

  • Manamultiplikatoren, also Karten, die schnell Mana produzieren -wie z.B. Elfen oder Dunkles Ritual-, sollten schon auf der ersten Hand sein. Dadurch können die großen Kreaturen schnell gespielt werden und der Gegner muß bald auf die Bedrohung reagieren.





    Vorherige Seite Vorherige Seite (6/8) - Nächste Seite (8/8) Nächste Seite