Willkommen bei Rollenspiel-Online.de

Die Seite für Rollen- und Magic-Spieler

Navigation
 
Start
Neu hier?
~~~~~~~~~~~~~~~
Magic
Was ist...?
Regeln
Spielstrategien
Kombinationen
Deckbau
Deckbeschreibungen
~~~~~~~~~~~~~~~
SL-Tipps
Kampagne
Rätsel
NSC-Beschreibung
~~~~~~~~~~~~~~~
SC-Tipps
RSP- Gruppe finden
~~~~~~~~~~~~~~~
Spass
Berichte
Pseudo-Philosophisches
Comics
~~~~~~~~~~~~~~~
Downloads
Terminkalender
Glossar
Kontakt
Links
Partner


Wer ist online?
Zur Zeit sind 83 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden


Suche




  
Deckbeschreibungen





Grünes Rainbowdeck
So gewinnt man ein Rainbowturnier mit grün - hoffentlich!

Remasuri-Deck
Ein klassisches Deck aus der Weatherlight-Edition

Avatar-Deck
Und die kommen immer wieder aus dem Friedhof - manchmal schon in der 2.Runde!

Necropotence-Deck
Am Anfang passiert nichts - und plötzlich wird das Leben aus dem Körper gesaugt.

Goblin-Deck
Dieses Weenie-Deck tötet so schnell, dass man nicht damit rechnen darf die vierte Runde zu erleben.




Rainbow-Deck grün
So gewinnt man ein Rainbowturnier mit grün - hoffentlich!
Deckdesigner: Marc-Oliver

Inhalt: 2x Baumwipfeldorf 15x Wald 3x Schlüpfriger Karst 4x Llanowarelfen 3x Titanias Priesterin 3x Säbelzahnkobra 3x Moorviper 2x Wilder Ochse 2x Flußbär 1x Skragnoth 1x Wirbelnder Derwisch 1x Flußboa 2x Bogenschütze der Femeref 2x Energieschub 1x Blütenteppich 3x Schleichender Schimmel 2x Beleben 2x Sandsturm 2x Lebensquelle 1x Lockender Duft 1x Hurrikan 1x Schlangengift 1x Gegenschlag 1x Köder


Sideboard 2x Wirbelnder Derwisch 1x Killerbienen 1x Uktabi-Orangutan 1x Weiser aus dem Fyndhorn 2x Rindenamulett 2x Armbrust-Hinterhalt 1x Schleichender Schimmel 1x Realitätsanker 1x Saat des Natürlichen 1x Seelenruhe 1x Beleben 1x Wüstensturm

Grundgedanke: Im Deck sind einige Karten, die speziell gegen die Farben der Gegner –blau und schwarz- gerichtet sind. So ist beispielsweise der „Wilde Ochse“ für schwarz wegen der Sumpftarnung unblockbar, der „Skragnoth“ ist für blau verheerend. Zu diesen lästigen Kreaturen kommen noch die beiden Schlangenarten, die Giftmarken verursachen. Um diese Kreaturen durch die Verteidigungslinien zu zwingen, sollen „Köder“ oder „Schlangengift“ helfen. Die Elfen sind ein wahres Füllhorn an Mana, dazu kommt noch der „Blütenteppich“, der sich als sehr mächtig bei der Rainbow-Konstellation gezeigt hat. Bewertung: Die Flut an Mana läßt starke Kreaturen vermissen. Bei dem Spiel war aber überraschend, wie wenig Mana produzierende Karten von grün gezogen wurden. Ein Fluch des Deckdesigners. Jedenfalls fehlt eine klare Linie. Anstatt sich entweder voll auf Giftkreaturen oder auf Farben reagierende Kreaturen zu konzentrieren ist eine Mischung der beiden versucht worden. Dadurch fehlt dem Deck eine sinnvolle Anzahl „Köder“ oder Karten ähnlicher Funktion. Bei dem Rainbow-Turnier stellte sich das Deck sehr wirksam dar, während es bei einem Duell eher schwach war.
xxx
Remasuri Deck
Ein klassisches Deck aus der Weatherlight-Edition.

Deckdesigner: Raphael


Inhalt:
Sumpf 2x Ebene
Berg 2x Wald 3x Insel 2x Grasslands 2x Rocky Tar Pit 2x Mountain Valley 3x Pianura Alluvionale
Bad River
Adakar Wastes
Caldera Lake
Pine Barrens
Steppa 2x Citta d’Ottone
Cava dei Tran


Phyrexian Lens

4x Geflügelter Remasuri 4x Muskelremasuri 4x Kristalliner Remasuri 4x Metallic Sliver 2x Remasurikönigin 2x Eßbarer Remasuri 2x Winterschlafremasuri 2x Klumpenremasuri 2x Säureremasuri 2x Pulsierender Remasuri 2x Klauenremasuri 2x Erase 4x Miscalculation
Mana Leak


Sideboard
Terrain Generator
Bad River

2x Eßbarer Remasuri 2x Pulsierender Remasuri
Klauenremasuri
Spined Sliver

2x Erase 2x Sheltering Prayers Grundgedanke: Es wird einfach ein Remausuri nach dem anderen gespielt, wobei jeder neue Remausuri eine Kombo für alle anderen darstellt. Ziel ist es möglichst bald den Kristallinen Remausuri zu spielen, da können Direktzauber gar nichts mehr ausrichten! Leicht zu spielen und für jeden Gegner ein Alptraum, sobald ein geflügelter Remausuri oder eben der Kristalline liegt.

Bewertung: Gegen schnelle Decks und Landzerstörung sehr anfällig. Wenn das blaue Mana fehlt ist das Deck kaum spielbar - also muss noch mehr Aufwand in die Länder gesteckt werden!
xx

Avatar-Deck
Und die kommen immer wieder aus dem Friedhof - manchmal schon in der 2.Runde!
Deckdesigner: Holger

Inhalt:
6x Sumpf
8x Insel
2x Underground River
2x Salzmarschen
1x Bad River

4x Dark Ritual
1x Avatar of Might
1x Avatar of Hope
1x Avatar des Zorns
1x Avatar of Will
1x Avatar of Woe
1x Reya Morgenbringer
4x Skittering Horror
2x Bone Shredder
3x Vodalian Merchant
1x Merfolk Looter
3x Frantic Search
1x Attunement
1x Windfall
1x Impulse
3x Buried Alive
4x Exhume
3x Animate Dead
1x Dance of the Dead
4x Alexi's Cloak

Sideboard:-


Grundgedanke:

Mit Zaubern wie Buried Alive oder Frantic Search werden die Avatare, allen voran Reya Morgenbringer, in den Friedhof befördert und mit Animate Dead oder besser Exhume ins Spiel gebracht. Eine gute Starhand ist für diese Kombos entscheidend und da wenige Karten benötigt werden machen ein oder zwei Mulligans auch nichts aus. Noch ein kleines Schmankerl bei dieser Spielweise: die Skittering Horrors (erste Runde: Sumpf - Dark Ritual - Skittering Horror) werden bei Zaubern aus dem Friedhof nicht zerstört. Es waren ja keine Kreaturenzauber sondern Hexereien!


Bewertung:

Die Bewertung eines eigenen Decks sollten andere übernehmen, deshalb keine Wertung!








Copyright © by Rollenspiel-Online.de Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2005-09-29 (3660 mal gelesen)

[ Zurück ]