Willkommen bei Rollenspiel-Online.de

Die Seite für Rollen- und Magic-Spieler

Navigation
 
Start
Neu hier?
~~~~~~~~~~~~~~~
Magic
Was ist...?
Regeln
Spielstrategien
Kombinationen
Deckbau
Deckbeschreibungen
~~~~~~~~~~~~~~~
SL-Tipps
Kampagne
Rätsel
NSC-Beschreibung
~~~~~~~~~~~~~~~
SC-Tipps
RSP- Gruppe finden
~~~~~~~~~~~~~~~
Spass
Berichte
Pseudo-Philosophisches
Comics
~~~~~~~~~~~~~~~
Downloads
Terminkalender
Glossar
Kontakt
Links
Partner


Wer ist online?
Zur Zeit sind 49 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden


Suche




  
Burst 9 in Tübingen
Bericht



 









06./07. Mai 2000       Bei gleißendem Sonnenschein ging früh am Morgen die Fahrt nach Tübingen los. Früh heißt in meinem Fall, daß ich schon um eine brutal unwirtliche Zeit  (9Uhr!) aufgestanden bin, um rechtzeitig meinen Kumpel Raphael (nicht verwandt oder verschwägert mit dem Erzengel) abgeholt habe.   Die Fahrt nach Tübingen war locker und ich war schnell dort. Sich aber in Tübingen mit dem Auto zu bewegen ist ein Erlebnis, vor dem der ADAC-Ratgeber schon 1995 gewarnt hat. In der Stadt der Körnerbrote und Studenten, die auf ihren Fahrrädern die Straßen verstopfen, gibt es so viele Sackgassen wie bei Rolemaster Zusatzregeln. Irgendwann, nachdem ich ein völlig überteuertes Parkhaus (wie sich später herausstellte) am anderen Ende der Stadt gefunden habe ging es endlich zu dem alten Casino. Wie im Mail versprochen war die Location mit den Kronleuchtern und schönem Balkon echt ansprechend. Wir haben uns gleich für ein Star Wars Rollenspiel angemeldet. Die Preise (7 Mark Eintritt, 2DM für ein Brötle) waren sehr fair.   Leider habe ich keine heißen Vampire-Liverollenspielerschlampen gesehen. Die haben sich wohl vor der hellen Sonne versteckt. Dafür gab es um so mehr Pokemon-Kiddies. Es ist schon erstaunlich – immer wenn man meint, man hat das häßlichste Pokemon gesehen, spielt ein anderer, pickelgesichtiger Zocker ein noch häßlicheres aus. Manchmal glaube ich, die Designer haben da eine Wette laufen, wer das abstoßendste Vieh malen kann.   Um 13:30 sollte Star Wars laut Plan beginnen. Ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, als ich eine Viertelstunde zu spät kam. Irgendwie verzögerte sich das ganze dann doch stark. Charaktere wurden ausführlichst mit Ausrüstung vollgestopft („Klar kriegst du auch eine Rüstung wie Boba Fet <so geschrieben?> Termaldetonatoren? Die jagen doch keinem mehr Angst ein! Ich kann dir da was besseres geben...“).   Nachdem jeder einen halben AT/AT an Feuerwerk geladen hatte, kamen weitere Spieler halbstundenweise hinzu und wurden natürlich auch entsprechend ausgerüstet. Als dann insgesamt acht Leute am Tisch saßen und es endlich losgehen konnte hat sich der Meister kaum um uns Neue gekümmert. Hier hat sich eine etablierte Gesellschaft getroffen, bei der man den Eindruck erhalten hat, daß man nicht erwünscht ist. Ich habe zwecks Zusammenführung der Gruppe einen SC, der Sklave war, für die Horrorsumme von 8000cr gekauft und sofort freigelassen. Er und ich haben auf dem Schiff von Raphael, er spielte einen Kopfgeldjäger, übernachtet. In grenzenloser Dankbarkeit hat der befreite Sklave Raphael mit Panzerklebeband gefesselt und in einen Schrank gesperrt. Dann hat er sich seine Ausrüstung geschnappt und ist zum Markt gegangen, um den das Zeug zu verkaufen. Ich mußte die Ausrüstung des Ex-Sklaven noch bezahlen und durfte erst mal stundenlang anstehen, bis sich ein Kassierer blicken lies. Inzwischen war es 18Uhr geworden und ich bin nur rumgesessen und hab mich ärgern müssen. Deshalb sind Raphael und ich ausgestiegen – und das haben wir bisher noch nie gemacht!   Wir haben uns dann noch zu einer Runde Magic zusammengesetzt, was um einiges prickelnder war als die Star Wars-Runde. Eigentlich wollte ich mir noch Pokemon beibringen lassen, meine Vorurteile waren aber einfach zu stark.   Das hört sich jetzt alles in allem recht negativ an. Es war wie immer sehr interessant, mit Gleichgesinnten zu reden und Erfahrungen auszutauschen. Vielleicht bin ich einfach mit zu hohen Erwartungen an die Sache rangegangen. Am interessantesten für mich war, gegen einem Ex-Magic-Bundesligaspieler zu spielen. Selbstverständlich hatte ich nicht den Hauch einer Chance, doch habe ich viel gelernt.   Den nächsten Tag habe ich mir geschenkt, obwohl mich eine AD&D Runde sehr interessiert hätte. Für das nächste Mal nehme ich es mir fest vor.   Burst 10 findet am 25./26.November in Tübingen statt.









Copyright © by Rollenspiel-Online.de Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2005-12-22 (783 mal gelesen)

[ Zurück ]